UV-Index – Die Intensität der Sonnenbestrahlung

Ob und wie schnell wir einen Sonnenbrand bekommen, hängt nicht nur vom Hauttyp ab. Einen mindestens genauso wichtigen Einfluss auf die individuelle sehr verschiedene Eigenschutzzeit der Haut nimmt der UV-Index (UVI).

Der UV-Index ist eine international einheitlich festgelegte Kennzahl, die die Intensität der UV-Bestrahlung beschreibt. Angegeben wird dabei der für den betreffenden Tag zu erwartenden Maximalwert an UV-Bestrahlung, die die Erdoberfläche in einer bestimmten Region erreicht. Der Index misst somit die sonnenbrandwirksame UV-Bestrahlung durch die Sonne in unserer Umwelt. Um so Höher der Wert des UV-Index ausfällt, desto intensiver ist auch die Belastung durch UV-Bestrahlung. Mit einem erhöhten UV-Index steigt auch die Notwendigkeit Sonnenschutzmassnahmen zu treffen um sich vor einem Sonnenbrand zu schützen.

Der UV-Index ist neben der Tageszeit auch von der geografischen Breite und Höhe, Jahreszeit, Ozonschicht und Bewölkung abhängig. Reflexionen von Sand und Schnee haben ebenfalls Einfluss auf die Höhe des Index. Der tägliche UVI wird vom Deutschen Wetterdienst und dem Bundesamt für Strahlenschutz veröffentlicht und kann auch telefonisch abgerufen werden.

UV-Index Stufung und Schutzmassnahmen

UV-IndexBewertungEmpfohlene Schutzmassnahmen
0 -2niedrigEs ist kein Schutz erforderlich. Ihre Haut ist sicher wenn Sie sich Draussen aufhalten.
3 – 5mässigEin Sonnenschutz ist erforderlich wenn Sie sich länger im Freien aufhalten möchten, besonders wenn Sie helle Haut haben.
6 – 7hochEin Schutz ist notwendig. Bedecken Sie möglichst Kopf und Körper und mit Hut, T-Shirt und Sonnenbrille. Verwenden Sie Sonnencreme.
8 – 10sehr hochZusätzlicher Schutz absolut erforderlich: Aufenthalt im Freien sollten vermieden werden. Bedecken Sie möglichst Kopf und Körper und mit Hut, T-Shirt und Sonnenbrille. Verwenden Sie Sonnencreme.
≥ 11extremAufenthalt im Freien vermieden. Aktivitäten möglichst auf die frühen Morgen-oder späten Abendstunden verlegen. Alle Schutzmassnahmen treffen.