Sonnencreme Test 2016

Im Sonnencreme Test 2016 wurden 12 Sonnenschutzmittel aus unterschiedlichen Preissegmenten unter die Lupe genommen. Die Produkte kommen in verschiedenen Darreichungsformen, wie Sonnencremes, Sonnengele oder Sonnensprays und verfügen alle über die folgenden Eigenschaften:

  • Lichtschutzfaktor (LSF) 20 oder höher
  • Breitspektrum-Sonnenschutz (Schutz vor UVA- und UVB-Strahlen)
  • Wasserbeständigkeit

Wie wurden die Sonnencremes getestet?

Sonnencremes sollen uns vor gefährlichen UV-Strahlen und Hautkrebs schützen. Doch manche der verwendeten Inhaltsstoffe werden selbst als krebserregend eingestuft. Nanopartikel, Mineralöle und Allergene sind nur einige der Inhaltsstoffe die in Sonnenschutzmitteln enthalten sein können. Die Inhaltsstoffe aller Sonnenschutzmittel wurden auf Ihre Wirksam- und Verträglichkeit untersucht. Folgende Kriterien stehen beim Sonnencreme Test 2016 im Mittelpunkt:

  • werden gesundheitsgefährdende UV-Filter verwendet?
  • Wurden die Lichtschutzfilter mit Nanotechnologie verändert?
  • Sind Mineralöle, Allergene oder andere bedenkliche Inhaltsstoffe enthalten?

Mindestens genauso wichtig wie die Verträglichkeit ist die Wirksamkeit der Sonnencremes. Schützt eine Sonnenschutzmitteln wirklich zuverlässig vor schädlichen UV-Strahlen? Alle Sonnenschutzmittel im Sonnencreme Test 2016 verfügen über eine gute Wirksamkeit, gemäß dem vom Hersteller angegebenen Lichtschutzfaktor. Um den vollen Schutz mit dem angegebenen Lichtschutzfaktor zu erzielen sollte das Sonnenschutzmittel regelmäßig und in einer ausreichenden Menge aufgetragen werden. Berücksichtigen Sie bitte vor der Verwendung die Hersteller-Angaben zur Anwendung und Wirkungszeit auf der Verpackung.

Liste der Sonnenschutzmittel im Sonnencreme Test 2016

  • Inhaltsstoff unbedenklich
  • Inhaltsstoff eingeschränkt unbedenklich
  • Inhaltsstoff kann unerwünschte Nebenwirkungen hervorrufen
Eco Cosmetics Sonnenlotion LSF 30 Neutral
Eco Cosmetics Sonnenlotion LSF 30 Neutral im Sonnencreme Test

ab EUR 14,36

UV-Filter
  • Titanium Dioxide
Alergene
  • Frei von Allergenen
Sonstiges
  • 100% natürliche Inhaltsstoffe, teilweise aus biologischem Anbau.
Eigenschaften
  • Lichtschutzfaktor 30
  • Wasserbeständig
  • Lotion
FazitAbsolute Empfehlung, da zu 100% natürliche Inhaltsstoffe verwendet werden. Sofortiger Lichtschutz durch mineralischen UV-Filter Titanium Dioxide. Es wird keine Nanotechnologie verwendet. Frei von Allergenen und anderen bedenklichen Inhaltsstoffen.
Eco Cosmetics Baby & Kids Neutral Sonnencreme LSF 50
Eco Cosmetics Baby & Kids im Sonnencreme Test

ab EUR 16,98

UV-Filter
  • Titanium Dioxide
Alergene
  • Frei von Allergenen
Sonstiges
  • 100% natürliche Inhaltsstoffe, teilweise aus biologischem Anbau.
Eigenschaften
  • Lichtschutzfaktor 50
  • Wasserbeständig
  • Creme
  • Baybs & Kinder
FazitAbsolute Empfehlung, da zu 100% natürliche Inhaltsstoffe verwendet werden. Sofortiger Lichtschutz durch mineralischen UV-Filter Titanium Dioxide. Es wird keine Nanotechnologie verwendet. Frei von Allergenen und anderen bedenklichen Inhaltsstoffen.
Alverde Sonnencreme Schisandra LSF 20
Alverde Sonnencreme Schisandra LSF 20 im Sonnencreme Test

ab EUR 7,99

UV-Filter
  • Titanium Dioxide (nano)
Alergene
  • Linalool,
  • Limonene
Sonstiges
  • Vegan, teilweise aus biologischem Anbau.
Eigenschaften
  • Lichtschutzfaktor 20
  • Wasserbeständig
  • Creme
FazitDie Sonnencreme von Alverde verwendet nur mineralische, keine chemischen Lichtschutzfilter. Die beiden enthalten Allergene Limonene und Linalool gelten als harmlos müssen aber auf Kosmetika deklariert werden. Der UV-Filter wurde durch Nanotechnologie verändert. Mehr zum Thema Nanotechnologie lesen.
Ultrasun Medium 20 Sports Gel
ULTRASUN Medium 20 Sports Gel im Sonnencreme Test

ab -

UV-Filter
  • Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine,
  • Butyl Methoxydibenzoylmethane,
  • Diethylhexyl Butamido Triazone,
  • Octocrylene
Allergene
SonstigesSilikone
Eigenschaften
  • Lichtschutzfaktor 20
  • Wasserbeständig
  • Spender, 200 ml
FazitDer UV-Filter Octocrylene lagert sich im menschlichen Körper an und könnte hormonaktiv wirken, die anderen verwendeten Lichtschutzfilter sind unbedenklich.
Nivea Sun Spray LSF 30
Nivea-Sun-Sonnenspray-LSF30 im Sonnencreme Test

ab EUR 7,95

UV-Filter
  • Butyl Methoxydibenzoylmethane,
  • Ethylhexyl Salicylate,
  • Titanium Dioxide (nano),
  • Octocrylene,
  • Homosalate
AllergeneCoumarin, Linalool, Limonene, Citronellol, Parfum
SonstigesAlcohol Denat., Silikon, Parabene
Eigenschaften
  • Lichtschutzfaktor 30
  • Wasserbeständig
  • Spray, 200 ml
FazitOctocrylene lagert sich im menschlichen Körper an und könnte hormonaktiv wirken. Auch die Verwendeung von Parabenen und Silikonen spricht nicht unbedingt für das Nivea Sonnenspray.
Nivea Sun Spray LSF 50+
Nivea-Sun-Sonnenspray-LSF50+ im Sonnencreme Test

ab EUR 8,45

UV-Filter
  • Butyl Methoxydibenzoylmethane,
  • Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine,
  • Titanium Dioxide (nano),
  • Methoxydibenzoylmethane,
  • Sodium Phenylbenzimidazole Sulfonate,
  • Octocrylene,
  • Homosalate
AllergeneCoumarin, Linalool, Limonene, Citronellol, Parfum
SonstigesAlcohol Denat., Silikon, Parabene
Eigenschaften
  • Lichtschutzfaktor 50
  • Wasserbeständig
  • Spray, 200 ml
FazitOctocrylene lagert sich im menschlichen Körper an und könnte hormonaktiv wirken. Auch die Verwendeung von Parabenen und Silikonen spricht nicht unbedingt für das Nivea Sonnenspray.
Ultrasun Family SPF30
Ultrasun Family SPF30 im Sonnencreme Test

ab -

UV-Filter
  • Butyl Methoxydibenzoylmethane,
  • Titanium Dioxide (nano),
  • Methylene Bis-Benzotriazolyl Tetramethylbutylphenol (nano),
  • Ethylhexyl Methoxycinnamate
Allergene
Sonstiges
Eigenschaften
  • Lichtschutzfaktor 30
  • Wasserbeständig
  • Spray, 150 ml
FazitDas Sonnenspray von Ultrasun verwendet als Lichtschutzfilter unter anderem Ethylhexyl Methoxycinnamate, das die Haut durchdringen und im Körper hormonaktiv wirken kann.
Hawaiian Tropic Satin Protection Sun Spray Lotion LSF 20
Hawaiian Tropic Satin Protection Sun Spray Lotion LSF 20 im Sonnencreme Test

ab EUR 7,95

UV-Filter
  • Homosalate,
  • Ethylhexyl Salicylate,
  • Butyl Methoxydibenzoylmethane
  • Octocrylene,
  • Benzophenone-3
Alergene
  • Linalool
Sonstiges
  • Parabene
Eigenschaften
  • Lichtschutzfaktor 20
  • Wasserbeständig
  • Spray
FazitHawaiian Tropic Sonnenspray enthält chemische UV-Filter, bei einigen ist es nicht unumstritten ob sie für die gesundheit gut sind. Das Allergen Linalool ist harmlos, steht bei Kosmitika aber unter der Deklarationspflicht. Das Sonnenspray enthält Parabene.
La Roche ANTHELIOS XL LSF 50+ Fluid
ANTHELIOS XL LSF 50+ FLUID im Sonnencreme Test

ab -

UV-Filter
  • Butyl Methoxydibenzoylmethane,
  • Octocrylene,
  • Ethylhexyl Triazone,
  • Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine,
  • Terephthalylidene Dicamphor Sulfonic Acid
Allergene
Sonstiges
  • Triethanolamine
Eigenschaften
  • Lichtschutzfaktor 50
  • Wasserbeständig
  • Flacon, 50 ml
FazitOctocrylene lagert sich im menschlichen Körper an und könnte hormonaktiv wirken. ußerdem werden Triethanolamine verwendet, diese können in der Haut zu Nitrosaminen reagieren, welche wiederum krebserregend sind.
Daylong ultra LSF 50+
Daylong extreme SPF 50+ im Sonnencreme Test

ab EUR 23,50

UV-Filter
  • Methylene Bis-Benzotriazolyl Tetramethylbutylphenol (nano),
  • Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine,
  • Ethylhexyl Salicylate,
  • Diethylhexyl Butamido Triazone,
  • Butyl Methoxydibenzoylmethane
Alergene
  • Butylhydroxytoluol (BHT)
Sonstiges
  • Triethanolamine,
  • Parabene,
  • Silikon
Eigenschaften
  • Lichtschutzfaktor 50
  • Wasserbeständig
  • Tube, 200 ml
FazitEingeschränkte Empfehlung. In der Daylong Sonnencreme wird der Antioxidant Ersatz Butylhydroxytoluol (BHT) verwendet, dieser kann Allergien auslösen. Außerdem werden Triethanolamine verwendet, diese können in der Haut zu Nitrosaminen reagieren, welche wiederum krebserregend sind. Auch die Verwendeung von Parabenen und Silikonen spricht nicht unbedingt für die Daylong Sonnencreme.
Daylong ultra LSF 25 Lotion
Daylong ultra LSF 25 Lotion im Sonnencreme Test

ab EUR 21,18

UV-Filter
  • Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine,
  • Ethylhexyl Methoxycinnamate
Allergene
  • Butylhydroxytoluol (BHT)
Sonstiges
  • Triethanolamine,
  • Parabene,
  • Silikon
Eigenschaften
  • Lichtschutzfaktor 25
  • Wasserbeständig
  • Spray, 150 ml
FazitDaylong verwendet als Lichtschutzfilter unter anderem Ethylhexyl Methoxycinnamate, das die Haut durchdringen und im Körper hormonaktiv wirken kann. Außerdem wird der Antioxidant Ersatz Butylhydroxytoluol (BHT) verwendet, dieser kann Allergien auslösen. Außerdem werden Triethanolamine verwendet, diese können in der Haut zu Nitrosaminen reagieren, welche wiederum krebserregend sind. Auch die Verwendeung von Parabenen und Silikonen spricht nicht unbedingt für die Daylong Sonnencreme.
Sensolar Duo Bronce LSF 30
Sensolar Duo Bronce LSF 30 im Sonnencreme Test

ab -

UV-Filter
  • Phenylbenzimidazole Sulfonic Acid,
  • Benzophenone-3,
  • Ethylhexyl Methoxycinnamate
Allergene
  • Methylchloroisothiazolinone,
  • Methylisothiazolinone
SonstigesSilikon
Eigenschaften
  • Lichtschutzfaktor 25
  • Wasserbeständig
  • Spray, 100 ml
FazitSensolar Duo Bronce verwendet als UV-Filter unter Anderem Ethylhexyl Methoxycinnamate, das die Haut durchdringen und im Körper hormonaktiv wirken kann. Für die beiden Allergene Methylchloroisothiazolinone und Methylisothiazolinone wurde zwischenzeitlich ein EU-Verbot ausgerufen.

Was ist wichtig bei der Wahl einer Sonnencreme?

1. Der Lichtschutzfaktor

Das der Lichtschutzfaktor (LSF) eine entscheidende Rolle bei einem Sonnenschutzmittel spielt ist den meisten bekannt, doch nur etwa die Hälfte kennt die genaue Bedeutung des LSF. Viele befinden sich in dem Glauben um so höher der Lichtschutzfaktor, um so besser und länger der Schutz vor Sonnenstrahlen. In Wirklichkeit blockiert eine Sonnencreme mit LSF 30, bereits 97 Prozent der Sonnenstrahlen und kein Sonnenschutzmittel kann zu 100 Prozent vor UV-Strahlen schützen. Auch die Wirkungszeit ist bei einem Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor nicht länger. Im Sonnencreme Test 2016 finden Sie Produkte mit LSF 20 oder höher. Den richtigen Lichtschutzfaktor wählen Sie aus, indem Sie ihren Hauttyp und die damit verbundene Eigenschutzzeit ihrer Haut bestimmen.

2. Kennen Sie Ihre Eigenschutzzeit?

Die Zeitspanne in der Sie sich ungeschützt in der Sonne aufhalten können, ohne einen Sonnenbrand zu riskieren nennt sich Eigenschutzzeit. Menschen mit einer besonders hellen Hautfarbe und blonden, ins rötlich gehende Haare haben eine sehr geringere Eigenschutzzeit. Wie lang Ihre Eigenschutzzeit ist können Sie herausfinden, indem Sie Ihren Hauttyp bestimmen. Der Lichtschutzfaktor gibt an, wie viel länger man basierend auf der Eigenschutzzeit der Haut in der Sonne bleiben kann. Angenommen Ihre Eigenschutzzeit beträgt 15 Minuten und Sie verwenden ein Sonnenschutzmittel aus dem Sonnencreme Test mit Lichtschutzfaktor 30, dann können Sie 30mal länger Draußen bleiben ohne einen Sonnenbrand zu riskieren.

→ Ermitteln Sie Ihren Hauttyp
→ Welcher Lichtschutzfaktor ist der richtige für Sie?

3. Die UV-Filter

UV-Filter werden in Sonnenschutzmitteln eingesetzt um den entsprechenden Lichtschutzfaktor zu erreichen und so vor gefährliche UV-Strahlen zu schützen. Es gibt eine Vielzahl von Sonnenschutzfiltern und manche schützen nur vor bestimmten UV-Strahlen. Die einen blockieren nur UVA, die anderen nur UVB Strahlen. Sogenannte Breitspektrum-Lichtschutzfilter schützen vor beiden Strahlenarten. Aus diesem Grund findet man auch häufig mehrere Lichtschutzfilter in einem Produkt. Immer werden aber chemische oder mineralische UV-Filter eingesetzt:

Mineralische UV-Filter

Auch der Testsieger im Sonnencreme Test verwendet den mineralischen UV-Filter. Ihr Vorteil ist, dass sie nicht zerfallen und durch die Haut eindringen können. Die beiden mineralischen Lichtschutzfilter Titanium Dioxide (Titandioxid) und Zinc Oxide (Zinkoxid) sind hautfreundlich und lösen keine allergischen Reaktionen aus. Die hervorragende Verträglichkeit von Sonnencremes mit mineralischen UV-Filter ist ein guter Grund solche Sonnenschutzmittel anderen Produkten vorzuziehen.

Chemische UV-Filter

Chemische UV-Filter können die Haut reizen und allergische Reaktionen auslösen. Durch die Beschaffenheit einigen chemischen Sonnenschutzfiltern besteht außerdem die Gefahr, dass sie durch die Haut in den Körper eindringen. Kommt es zu Ablagerung dieser chemischen Substanzen im Körper können Stoffwechselprozesse beeinflusst und im schlimmsten Fall gestört werden. Aber nicht alle chemischen Lichtschutzfilter sind gefährlich und dringen durch die Schutzbarriere der Haut.

→ Chemische UV-Filter die in Sonnencremes verwendet werden können

4. Sonnenschutzmittel richtig anwenden

Stiftung Warentest hat ein Video zur richtigen Anwendung von Sonnenschutzmitteln veröffentlicht, dass viele Fragen zur Verwendung von Sonnenschutzmitteln beantwortet:

5. Stiftung Warentest ECO Sonnenlotion Juni 2015

Wir distanzieren uns von den Testergebnissen für Sonnenschutzmitteln der Stiftung Warentest. Denn Beispielsweise haben die mineralischen Sonnenschutzmittel der Firma ECO von Stiftung Warentest eine schlechte Beurteilung erhalten die von einem unabhängigen internationalen Testinstitut nicht bestätigt werden konnten. Im Gegenteil, anhand von weltweit geltenden Testverfahren wurde attestiert, dass die ECO-Sonnenschutzmittel sogar einen höheren Lichtschutz bieten als der angegeben Lichtschutzfaktor auf der Verpackung angibt.

Der UVA-Schutzwert der ECO Sonnenlotion LSF 50 liegt mit 19,9 extrem höher als die Empfehlung der EU-Kommission von 16,7.

Quelle: Stiftung Stellungnahme von ECO Cosmetics zum Testergebnis von Stiftung Warentest